Experiment Wurfzelt – Eine Nacht im Zelt in Kaltern Südtirol

Print Friendly, PDF & Email

Experiment Wurfzelt – Eine Nacht in Kaltern Südtirol

Im vergangenen Jahr haben wir für unsere Tochter ein kleines Wurfzelt gekauft, das dann aber doch nicht zum Einsatz kam. Schade eigentlich… Der Mann ist schon seit Wochen von Fernweh geplagt und während ich in meinem Büro noch ein wenig Bildbearbeitung erledigt habe, hat er ganz wild im Wohnzimmer gewerkelt. Da musste ich doch mal nachsehen…

Wurfzelt Quechua eine nacht im zelt

Unser Wohnzimmer erschien für einen Test sofort denkbar ungeeignet… und es war Samstag mittag in München . Beim Mittagessen fiel dann der Entschluss: wir fahren. JETZT. Nach Kaltern in Südtirol. Die Wetterapp gecheckt und los ging es im Gepäck noch zwei Schlafsäcke, zwei kleine Kissen, zwei Microfaserdecken für die Nacht, die neue Lumix GX8, Waschzeug und ein paar Klamotten. Ziel: Der Campingplatz St. Josef am See, den wir schon von früheren Reisen und Ausflügen kannten.

IMG_4741

Thomas beim ersten Aufblasen unserer Schlafmatten. Eigentlich sind sie selbstaufblasend, aber da sie bis zu 10 cm dick werden können, müssen sie vor dem ersten Gebrauch einmal aufgeblasen werden.

Von München aus ist die Anfahrt ja auch kein Hexenwerk und Anfang April war es auch definitiv kein Problem so spontan ein Plätzchen auf dem Campingplatz zu ergattern. Die Spannung stieg: wir zwei im Miniwurfzelt. Wir sind ja normalerweise in Sachen Camping mit dem Wohnwagen der Schwiegis unterwegs. Also mit einem richtigen Bett, einer Kochgelegenheit und einer tollen Sitzecke. Gezeltet haben wir zuletzt mit Anfang 20. Naja… vielleicht sind das die ersten Anzeichen einer Midlifecrisis??? Hahaha… naja, eigentlich mehr der Gedanke, dass man doch eigentlich nicht viel braucht um eine schöne Zeit zu haben. Und so war es auch! Hier seht Ihr eine kleine Bildergalerie vom „Aufbau“ unseres Nachtlagers  🙂

Wir waren immerhin um 18 Uhr vor Ort. Noch Zeit für eine kleine Runde zum See, und dann ab in den Buchenschank! Auch dazu werde ich noch einen Beitrag verfassen 🙂 Fazit unserer Nacht im Zelt: wir werden das sicher öfter machen. Es tut richtig gut mal ein zwei Nächte ohne Strom, Ladekabel, WLAN und Co. zu sein. Das Zelt ist wirklich ideal um mal für ein bis zwei Nächte unterwegs zu sein und einfach mal auszuspannen. Und hey… da fühlt man sich gleich wieder wie ein Teenie!!!

Achja… und wer wissen möchte welches Zelt wir da haben und wo der Kostenpunkt liegt: das Zelt ist aus dem Onlinestore von Decathlon. Wir haben letztes Jahr noch 85,- € bezahlt, aktuell ist es für knapp über 40,- € zu haben. Also wer noch was für sich oder seine Kids sucht: ich kann es nur wärmstens empfehlt. Beim Produkt gibt es auch Videos, die den einfachen Auf- und Abbau des Zeltes zeigen. Und nein… wir werden nicht dafür bezahlt, das zu schreiben 🙂 Es hat uns einfach nur richtig gut getaugt!

Thomas Sylvia travel life experience

Gute Nacht!!! :-* Wir müssen jetzt schlafen – morgen wollen wir wandern gehen !

2 Kommentare
  • WilliampnMai 11, 2016 - 3:22 pm

    I loved your forum post.Thanks Again. Cool. MassartAntwortenAbbrechen

    • Sylvia BenteleAugust 7, 2016 - 4:12 am

      Thank you! 🙂 Hope you’ll like any following blogposts, too 🙂AntwortenAbbrechen

Erfahrt mehr über uns!

Folge uns!

Folge uns auf Instagram!

Kategorien

Blogarchive

Unsere beliebtesten Posts!